Sonntag, 21. Oktober 2012

... DIY ... gerührtes ei zum frühmittagsstückdings...

... hatte ich schonmal erwähnt, dass ich in der küche bzw. speziell am herd der absolute krüppel bin?? ... nein.... dann wißt ihr es jetzt... das ist auch primär der grund, dass ich meinen holden geheiratet habe: er ist ein begnadeter koch, seine rouladen suchen ihresgleichen und er ist mein soßen-gott... ;-) ... eine gewisse sympathie für ihn war aber sicherlich auch im spiel... mein repertoire beschränkt sich auf risotto (erstaunlich eigentlich, dass ich küchen-nulpe grade DAS ausgesprochen gut hinkriege...), omlette und rührei... bei letzterem kann man definitiv viel falsch machen, daher hier mal eine anleitung, wie ihr das perfektestens hinkriegt ;-) ...

... man nehme pro person: 2 eier, salz, pfeffer, einen schuß sahne, räucherlachs und gurke... 
 ... ich mache gerne auch ein bißchen cayenne-pfeffer mit rein... leider hatten wir keinen mehr, darum heute ohne... cayenne-pfeffer heizt den stoffwechsel ein, in der trennkost wird gerne damit gewürzt... natürlich nicht so, dass einem die fresse brennt ... ;-) ... aber weiter... 

... eier in eine schüssel schlagen...   
... schuß schlagsahne dazu...  
... salzen...  
... pfeffer...  
... verquirlen ...  
... bis eine schöne gelbliche masse entsteht...  
... in eine heiße, beschichtete pfanne... vorher natürlich KEIN fett rein... wozu ist sone pfanne beschichtet, hä?  
... die masse in der pfanne leicht stocken lassen ...  
... die leicht gestockte masse (die bei mir ein bißchen zu sehr gestockt ist ... gnarf... ) mit einem pfannenwender zerrupfen und in der pfanne bewegen, damit alles gar wird...  
... fertiiiiiig... 
... heute mit räucherlachs und gurke... 
... so wie oben zu sehen ist es meine liebste kombination: mit räucherlachs und gurke... den lachs kaufe ich eigentlich am liebsten im aldi, der schmeckt mir am besten... dieser hier ist aus dem rewe und auch ok... der aus dem lidl ist mir persönlich ein bißchen zu salzig... alternativ kann man natürlich auch vorher ein bißchen speck in der spanne auslassen (da nehme ich gerne den aus dem aldi, da gibt es in der "light" serie einen, der enthält kaum fett... gibt's schon fertig gewürfelt... ) ... in dem fall dann eben die ei-masse nach dem speck auslassen in die pfanne und wie oben beschrieben weiter vorgehen... da paßt dann auch noch schnittlauch obendrauf, auch lecker... dazu dann ein glas kalter orangensaft oder den belieben kaffee in milch und der tag fängt gut an... von letzterem hatte ich grade den dritten, ich denke, ich werde gleich einen einweiß -schock kriegen... 

... habt noch einen sonnigen sonntag, selbiger schreit nach "raus aus dem haus und tief durchgeatmet"... ich färbe mir jetzt mal die haare... ;-) ... 

... umärmelungen... 
... pupsie* ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

... und was hast DU zu sagen??? ...