Donnerstag, 27. Dezember 2012

... butter bei die fische ...

... machen wir - also explizit ich - uns mal bei 98 % der bloggerinnen und blogger und diversen youtubern ... ach, überhaupt bei ALLEN unbeliebt... :-) ... ich hatte es glaube ich schonmal erwähnt: ich mag hautcolorationen... jetzt habe ich mir gestern abend - in ermangelung einer ordentlichen abendunterhaltung im fernsehn - ein paar youtube videos reingezogen und ja: die haben mich erzürnt... worum ging es da... nein, nicht darum, wie man sich anständig die fingernägel lackiert oder wie man einen blush (für die hundemutti: ich bin da auch nicht so im thema, meine aber zu wissen, dass ein blush sowas wie ein rouge ist...also son zeug, was man sich auf die wangenknochen und drumrum appliziert, um selbige zu betonen... ) aufträgt... es ging um tattoos... also erstmal: es heißt tattoo... der mensch, der die dinger macht, heißt tätowierer und der vorgang an sich nennt sich tätowieren... alles andere - und ich meine da jetzt die wirklich abenteuerlichen schreibweisen, die so im www kursieren - ist falsch!!! ... man sollte doch erwarten können, dass jemand, der namen wie louboutin oder manolo blahnik fehlerlos schreiben kann, auch in der lage ist, diese drei worte korrekt zu schreiben... soviel dazu... jetzt aber, was mich so erzürnt... also: ich habe diverse beiträge auf youtube gefunden, in denen es eben um tattoos ging... ist ja jetzt auch nicht weiter dramatisch... aber wenn eine 16-jährige vor mir sitz und sagt "ich liiiiiebe tattoos... " und mir dann erklärt, welche drei tattoos sie uuuuuunbedingt haben möchte... nein, also da kriege ich echt ausschlag... ihr werdet jetzt sagen: mach dir doch keinen streß, du sollst dich doch nicht aufregen... hörsturz und so... aber nein, ich will da jetzt mal was klar stellen.... und ja: ich weiß, dass wir tätowierten ... also wir WIRKLICH tätowierten immer für akzeptanz und tolleranz uns gegenüber kämpfen... aber hier muß ich jetzt auch mal intollerant sein und mich aufregen... um auf den besagten youtube beitrag zurück zu kommen (und es war nicht nur einer, der mir das blut leicht zum köcheln brachte... )... da sitzt also eine junge dame - nicht volljährig - vor der kamera und erzählt mir, was für tattoos sie haben möchte... kleinen schriftzug am handgelenk, piepmätze hinterm ohr, kleiner schriftzug auf dem unterarm... gut, jeder mensch ist ja bekanntlich seines glückes schmied und ich will niemandem vorschreiben, WAS er sich WO zu tätowieren hat... aber mal ganz ehrlich, wenn dann noch in den kommentaren sowas wie "... kleine tattoos find ich auch toll, aber groß und dann auch noch bunt... iiiihhhhh... sowas würde ich mir ja niiiiie tättovieren lassen... "... (über den rechtschreibfehler sehen wir jetzt einfach mal geflissentlich hinweg ... ) ...  nee, also das ist dann wirklich schluß mit lustig... 

... fangen wir also mal an: natürlich ist ein tattoo immer geschmackssache... ich behaupte aber dennoch, dass ein extrem hoher prozentsatz der menschen, die sich tätowieren lassen, ein tattoo mit einem modeaccessoire verwechseln... warum bitte läßt man sich - noch völlig unbefleckt und mit reinweißer, untätowierer haut - bitteschön einen schnurbart auf den zeigefinger tätowieren... hat das was mit penisneid zu tun? ... will man dem männlichen geschlecht damit zeigen: ich hab keinen penis aber nen schnurbart geht immer ... ??? ... also mal abgesehen davon, dass ich diesen hype um den "mustache" eh nicht begreife, aber wahrscheinlich bin ich einfach zu alt für sowas... und nur weil rihanna auf ihrem körper wahllos minaturttattoos sammelt, bedeutet das nicht im umkehrschluß, dass sie tätowiert ist... sie hat halt ganz einfach tattoos als accessoire... weil sie glaubt, damit ein zeichen zu setzen, rebellisch zu sein... sorry, für mich mutet das eher peinlich an... ich will niemandem vorschreiben, sich sofort nen bodysuite stechen zu lassen oder nen backpiece oder nen fullsleeve... auch ein kleines tattoo kann seine daseinsberechtigung haben und hübsch aussehen, ohne frage... mich stört aber ganz einfach der terminus "ich bin tätowiert" aus dem munde einer person, die den namen ihres köters auf dem handgelenk hat... oder "... ich liiiiebe tattoos" ... alter...ich liiiiebe nagellacke... ich habe 100 stück davon... und wenn man genau so viele tattoos hat, dann kann man auch von sich behaupten, diese art von körperschmuck zu "lieben"... liebe ist ein so großes wort... dazu gehört viel mehr als "purzel" mit pfotenabdruck quer über dem fuß... tattoos sind - vorausgesetzt, sie wurden von dem richtigen tätowierer gemacht - durchaus kunst... !!! ... und genau das ist eben diesen "ich liiiebe tattoos" jungs und mädchen absolut nicht klar... die tragen - für mein persönliches empfinden, dass niemand teilen muß - lediglich ein gut (oder auch weniger gut) sichtbares accessoire mit sich rum... das ding mit dem rebellion und gegen das establishment auflehnen... leute, es tut mir leid, aber: der drops ist doch längst gelutscht...  

... um jetzt aber zu einem abschluß zu kommen: ... natürlich steht es jedem frei, sich tätowieren zu lassen; was und wie groß auch immer... aber man sollte auch so realistisch sein und einsehen, dass ein "lumpi" auf dem handgelenk oder sonstwo oder ein sternchen hinterm ohr nicht gleichbedeutend mit "ich bin tätowiert" sind... tätowiert ist jemand, der - einerseits - große flächen seiner haut mit tinte schmückt und der sich andererseits dafür einen entsprechenden künstler ausgesucht hat und bei dem das ganze mehr als 10 min. gedauert und 20 € gekostet hat (ja, auch sowas habe ich gestern in kommentaren zu den "ich liiiiiebe tattoos" beiträgen auf youtube gelesen... das deckt ja nicht mal ansatzweise die kosten des ausführenden tätowierers... ) ... und um euch finally nochmal nahe zu bringen, was ich meine mit "tattoos haben was mit kunst zu tun"... hier noch ein bißchen "lesestoff" und was zum gucken... :-) ... 



... und habt nachsicht mit mir, aber grade das ding mit den tattoos liegt mir sehr am herzen, da kenne ich einfach keine gnade... ;-)  

... umärmgelungen... 
... pupsie* ...


... ach so: mir liegt noch etwas sehr am herzen, was ich gerne loswerden möchte ... paßt insofern hier hin, als dass ich die betreffende dame aus meinem tattoo-forum kenne... 

... liebe sybille, ich bin sprachlos und betroffen von euren verlust und ich bin in gedanken bei euch... spötter mögen sagen "... ist doch nur ein hund", aber ich weiß, dass das froillein für euch soviel mehr war... selbst ich, die sie nur von fotos kennt, werde sie schmerzlich vermissen... leb wohl, du liebes froillein... ich glaube, du hattest eine schöne zeit hier... R.I.P. Iska ... 


Kommentare:

  1. Ja, das nervt mich auch.
    Ich finde es auch ganz schlimm wenn so junge Dinger mit 18 losrennen und sich ein "Tattoo" stechen lassen...mit 20 ist es ihnen bereits peinlich und mit 20 1/2 rennen sie los um es sich weglasern zu lassen.

    Ich habe auf meinen ersten Termin 1 Jahr gewartet, weil der Tättowierer so gefragt und ausgebucht ist...dann sass ich für mein erstes Tattoo 4 1/2 Stunden ohne Pause und war danach einfach nur happy.
    Tattoo 2 und 3 folgten dann mit Sitzungen die etwas kürzer bzw. die eine sogar noch länger war.
    Mein viertes, das dann meinen Rücken komplettieren soll, plane ich schon lange, aber die Kosten von gut 300€ und mehr sind kein Klacks und deswegen muss das Geld erst da sein bevor es weitergeht...und das fünfte soll dann das sein, das "Zwischenräume" auf meinem Rücken ausfüllt, damit alles zu einem "Gesamtbild" verschmilzt.

    Also ja, ich zähle mich zu den Menschen die wirklich tättowiert sind und ich bin immer schrecklich genervt wenn ich mir diese Hupfdohlen geben muss die sich für 20€ ein Sternchen hinterm Ohr stechen lassen und dann brüllen "Ich bin voooollll tättowieeeert!"...ja nee, ist klar.

    Also bei mir hast Du Dich nicht unbeliebt gemacht...aber vielleicht haben wir beide uns jetzt gemeinsam unbeliebt gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... hast du deinen rücken schonmal bei dir auf dem blog oder bei IG gepostet? würde mich mal interessieren, habe auf dem buckel ja selber eine mittelgroße baustelle...
      ... und im übrigen... teilen wir uns halt ein gehirn und damit läßt sich dann auch das mit den nagellacken erklären
      :-))) ... schön, dass wir uns auch im bezug auf "... ich bin tätowiert" einig sind ...

      Löschen
    2. Oh weh...wir teilen uns ein Gehirn!!! :p

      Ich habe, glaube ich, auf IG meine Rückentattoos schon gepostet, aber das muss schon einige Zeit her sein.
      Was würde ich drum geben endlich mit dem Tättowieren weitermachen zu können!!!

      Löschen
  2. Schönes Statement :) Diesen ganzen Mustache Hype finde ich übrigens auch mehr als albern. Wo kommt das eigentlich her? Und wieso finden sich alle, die irgendwo so einen Minischnurrbart haben megacool? Und wieso merken diese Menschen nicht, dass sie es nicht sind? Fragen über Fragen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich glaube ja wirklich, dass meine vermutung mit dem penisneid durchaus zutreffend ist... wobei... warum haben dann auch jungs zum teil so shörts an... oh weh... lalalala... kopfkino... :-))) ... ich werde das auf jeden fall mal googeln... ;-) ...

      Löschen
  3. Wooohoo, toller Beitrag! Ich kann auch nur mit den Augen rollen beim Anblick all dieser Sternchen und mega-coolen Schriftzüge, die die hippen Girlies sich an immer die gleichen Stellen tattoowieren (haaahaaa, das musste jetzt sein :-D) lassen.
    Ich hab auch ein ziemliches großes Tattoo auf dem Rücken, ist aber leider schon seit Jahren ne Baustelle, weil mein Tätowierer nach Portugal ausgewandert ist. Danach habe ich leider einen Stümper erwischt, der hat mir ein bisschen was vermurkst. Da hab ich die Notbremse gezogen und seiher niemanden mehr "rangelassen". Ich würde meine Unterwasserwelt so gerne fertigstechen lassen und sie dann mal auf meinem Blog zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... aber dem kinde kann doch geholfen werden... bei passender gelegenheit suchen wir dir doch mal jemanden, der die baustelle beendet... wer will schon auf ewig eine "unvollendete " sein :-)))

      Löschen
  4. Ich habe auch ein Tattoo (also ich hoffe, es zählt für Euch als Tattoo) ... ich habe es damals vor über 20 Jahren stechen lassen, da war es noch "assi" sich tättowieren zu lassen *grins*

    Ein recht großer Papagei (aber winzig na klar im Vergleich zu ganzen Rücken-Tattoos) und ich hab fast 3 Stunden gesessen weil der sehr viele Farben hat ... heute ist er schön recht verblasst und ich würde mir gerne einen Feuervogel (also wie Phönix aus der Asche) drüber stechen lassen, aber ich hab schiß... es hat ganz schön weh getan und ich bin ein Pipi-Mädchen was Schmerzen aushalten betrifft ...

    Was an Schnurrern so "cool" sein soll, erschließt sich mir leider nicht ... ich finds nur affig :-)

    LG
    Alex-ia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich mußte grad erstmal überlegen, was wohl "schnurrer" sind... ich hatte das wohl schon wieder verdrängt... :-)))) ... püppie, soll ich dich an die hand nehmen und mit dir mitgehen... alles kein problem, ich bin dabei... oder einfach den papagei aufbügeln lassen... geht ja alles... ;-) ... irgendwann krieg ich euch alle... krkr..

      Löschen
  5. ... DAS würdest Du für mich tun ..??? *entzücktbin*
    Vorsicht was Du mir versprichtst *harharhar* Schneller als Du kucken kannst, nehm´ich Dich am Patschehändchen and off we go :-))

    Du bist süß, Danke ... ich komme drauf zurück ;-)

    AntwortenLöschen

... und was hast DU zu sagen??? ...