Mittwoch, 6. März 2013

... werden diese schmerzen jemals enden ...???

... es gibt dinge im leben... die man ziemlich schnell bereut... was habe ich mir nur dabei gedacht... als ich mich entschieden habe, mir den fußrücken tätowieren zu lassen... ??? ... kann nicht viel gewesen sein... mein liebster axel hat auch kurzfristig versucht, mich davon abzuhalten... aber ich hab mich nicht davon abbringen lassen und nun hab ich den salat... bzw. hatte... 

... ich erwähnte es ja bereits vor einigen tagen: gestern war mein erster hautcolorationstermin in diesem jahr... ich hatte ja bereits im letzten jahr das projekt fußpilz angefangen, der gestrige termin war also ein fortsetzungstermin... vom ästhetischen eindruck her war für mich von anfang an klar, dass der fuß mit hautcoloriert werden muß, da ich ansonsten zu sehr nach "stulpenträgerin" aussehen würde... und da es ja mein erklärtes ziel ist, soviel wie möglich meiner haut zu colorieren... stellte sich die frage des "fuß nackig lassen" garnicht... wie auch immer... montag mittag via DB - inkl. 50 min. verspätung aber who cares schon - in richtung bad wörishofen gereist... erfreulich: ich saß die ganze zeit alleine und konnte mich schön ausbreiten... im hotel angekommen, lief aber nicht mehr viel: die selbstgeschmierten schnittchen reinstopfen, bissi mick und danni gucken und dann dem schönheitsschlaf fröhnen... um 8 uhr ging der wecker... ich war ziemlich ausgeruht nach der langen anreise; duschen, anständig frühstücken (... bloß never ever nüchtern oder hungrig zum tätowieren gehen, ihr werdet es bereuen... ) und um 9.30 uhr kam dann auch schon der axel und holte mich ab... ein freudiges hallo und wilde begrüßung, wir hatten uns ja über ein 3/4 jahr nicht gesehen, da freut man sich dann schon auf den anderen und hat sich auch erstmal ne  menge zu erzählen... ab ins studio und erstmal kaffee ... und dann brainstorming... bereits im auto hatte mir axel versucht, den fuß madig zu machen ... aber ich war ja stur und habe darauf bestanden... die quittung kam relativ zügig, aber dazu später... 

... die anreise... viiiel platz im ICE und george gently auf dem mac... 
... der kurpark von bad wörishofen bei nacht... nice... 
... madame im hotel alpenrose in geringelt mit mick ... 
... grundsätzlich oder im idealfall ist es ja so, dass man beim tätowieren dem ausführenden künstler seinen motivwunsch vorgibt und der dann zum termin eine entsprechende zeichnung vorbereitet... axel und ich hatten im vorfeld über das gewünschte motiv gesprochen; aufhänger war natürlich der fußpilz an der wade... einen entwurf haben wir dann mehr oder weniger gemeinsam vor ort gemacht... mit entsprechender inspiration aus dem www entstand dann eine zeichnung, die axel vorab auch schon colorierte, damit die farbauswahl beim späteren tätowieren leichter wird... gut, und irgendwann konnten wir es auch nicht mehr hinauszögern und fingen an... und ich wiederhole mich hier nochmal: was habe ich mir nur dabei gedacht... ??? ... der ehrlichkeit halber muß ich dazu sagen, dass mir schon bewußt war, dass der fußrücken kein spaß werden würde... dass ich aber tatsächlich fast die ganzen 2 std., die axel an mir rummachte, mehr oder weniger still vor mich hin leiden würde, hatte ich nicht gedacht... jeder, der behauptet, der fußrücken sei pippiefax, der lügt... ich hab ja nun schon die eine oder andere hautcoloration... aber ganz ehrlich: ellenbogenbeuge, oberarm achselnähe oder gar lendenwirbel und dass dann auch am besten alles gleichzeitig sind nichts im vergleich zum fußrücken... ganz ehrlich: es tat scheiße weh!!! ... ich habe mich gewunden wie ein aal und habe alle möglichen sachen ausprobiert, um mich selber von dem schmerz abzulenken: den arsch zusammen kneifen (... ohne witz, ich habs' probiert...hilft temporär... ungefähr... 39 sek. lang... ), leise summen, leise singen, lauter summen/singen... stöhnen... quietschen... streckübungen ... ich glauben, nicht mal fingernägel lackieren hätte mich abgelenkt... ja, ich sage es, wie es ist: es war die hölle... punkt... es mag sein, dass andere leute das anders empfinden, ich für meinen teil fand's schlicht und ergreifend grauenhaft ... nichts desto trotz... fahre ich am 20. mai schon wieder hin... wir sind ja noch nicht fertig... :-/ ... ich kann's kaum erwarten... 

... was jetzt den stand der dinge einen tag danach angeht: ich bin sehr zufrieden... mein fuß ist wirklich nur minimal angeschwollen und - was ich persönlicher noch viiiiel viel toller finde - ich habe überhaupt keine schmerzen... meine schuhe passen mir ganz normal und alles ist schick... heute früh die vor ort aufgeklebte folie runter, knallheiß abduschen und den rotz runterrubbeln und dann wieder selbstklebende folie drauf... da mein holder heute geburtstag hat, waren wir heute früh ein paar stunden unterwegs... hat aber dem fuß nicht geschadet... aktuell... liegt er schräg vor mir auf dem sessel an der frischen luft und fühlt sich glaub ich recht wohl ... 

... soooo... und falls euch jetzt noch interessieren sollte, WAS es denn überhaupt gab gestern... also außer marmeladenbrote meine ich jetzt... guckst du... 

... früüüühstück ... 
... sancho hat neue malstifte... die deluxxe version ... like a boss ...  
... malstunde...  
... vorbereitungen ...  
... outlines fertig... 
... und fertsch... pascal look-a-like an fuß... 
... vom tätowierer das kissen zum tattoo geschenkt bekommen: unbezahlbar ... :-)))) ... 
... axel mein lieber, ich kann - auch wenn du mir wieder ordentlich schmerzen zufügen wirst - kaum abwarten, dass es im mai weitergeht... ich freu mich... 

... umärmelungen ... 
... pupsie* ... 

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich nach einer Tortur, aber hat sich ja sichtlich gelohnt. Richtig cooles Motiv, Top!

    oOhohoho die Stifte hätte ich auch gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und das sind nicht mal alle stifte, die der sancho da im studio stehen hat.. :-) ...

      Löschen
  2. Aua, aua, aua....! Ich weiss ja wie das ist wenn man sich ein Tattoo in den Kopf gesetzt hat und eine bestimmte Stelle...man lässt sich nicht davon abbringen und in der Sekunde in der es dann losgeht bereut man es doch! Das Gute daran ist aber, dass man, sobald man fertig ist, alles wieder okay ist...ist wie Kinder kriegen :)

    Also ich finde das Werk total gelungen und bin SO begeistert von Deinem neusten Schätzchen! Das hat sich aber definitiv gelohnt!

    Notiz an mich selber: Fußrücken-Tattoo ist hiermit gestrichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich bin auch total verliebt in das pilz-mäleon... und was die heilung angeht, stellt er sich auch wirklich vorbildlich an... aber wenn ich an den nächsten termin denke... möchte ich eigentlich gerne wegrennen... :-/

      Löschen

... und was hast DU zu sagen??? ...