Dienstag, 20. August 2013

... abgeschnitten von der außenwelt ...


… könnt ihr euch noch an die zeit VOR dem internet erinnern… als es noch nicht möglich war, mal eben schnell nen zug online zu buchen, nen film zu gucken oder ein fremdwort nachzuschlagen? … ich fühlte mich am vergangenen wochenende - genauer von donnerstag abend bis dienstag morgen - in diese zeit zurück versetzt… 

... wie es dazu kam? kann ich euch sagen: kabel gekappt… !!! bei uns in der straße werden seit einigen wochen bauarbeiten im erdreich durchgeführt… und in diesem rahmen… hat irgendsoein vollhonk offenbar ein kabel zerstört… dieses kabel machte es uns - also dem holden und mir - möglich, zu telefonieren, fernsehn zu gucken und im worldweitweb zu surfen… tja… das kabel war also durch… und mit ferngesprächen mit muddie, tagesschau und internetz surfen war nix… großes drama… ganz speziell für mich, die ich bekennende süchtige bin… telefon und fernsehn hab ich jetzt als nicht so dramatisch empfunden, wir verfügen über eine recht umfangreiche auswahl an DVDs und blurays und zum telefonieren sollen ja angeblich diese neumodischen smartphones gedacht sein… aber surfen… suuuuurfen… für kleinigkeiten kann man sicherlich das bereits angesprochene smartphone nutzen… aber alles andere…??? keine filme auf dem stream…. kein bloggen… keine photos bearbeiten… nicht auf dem laufenden sein, weil auf dem smartphone bereits das datenvolumen erschöpft ist und jede geöffnete homepage gefühlte 100 jahre braucht, bis sie geladen ist… dazu kommt, dass die anzeige auf dem kleinen bildschirm winzig ist und selbst ich mit meinem wirklich guten augen direkt am display klebe… ein trauerspiel… 

... aber was haben wir denn bloß getan "damals", als es diese modernen medien noch nicht gab… ??? … haben wir etwa miteinander GEREDET??? … oder mal ein buch gelesen? ... was gebastelt? ... ein brettspiel gemacht? … sind wir etwa nach draußen in die natur gegangen??? … verrückt!!! … aber was habe ich jetzt angefangen mit meiner zeit außerhalb der zivilisation??? ich muß dazu sagen: der holde ehemann hatte samstags mittagsschicht, war also den ganzen nachmittag nicht zugegen… da mußte ich mich also selber irgendwie beschäftigen… und das war garnicht mal so einfach … das könnt ihr wohl glauben… daher also hier jetzt mal so eine art "erlebnisbericht" … 

... donnerstag abend: der holde ehemann holt mich von der arbeit ab und teilt mir mit, dass wir von der außenwelt abgeschnitten sind, kein fernsehn, telefon, internet … schöner mist… aber nicht so wild, ich kann ja heute abend bei watchever… äh… fail… nee, kann ich nicht, watchever wird bei uns zuhause via apple tv über das w-lan angesteuert… äh… ja… dann eben nicht… die kommunikation mit miri findet via facebook-app statt, was auf dauer echt mühselig ist, weil ich auf dem display nicht so schnell tippen kann wie auf der tastatur vom airbook… wie akut die situation ist, wird mir bewußt, als ich mir den neusten dior lack via douglas-app ordern will und kläglich scheitere … 

freitag: ich hab 20 min. länger geschlafen, denn ich muß ja nur kaffee in milch trinken und duschen… das checken der weltlage via airbook entfällt ja und auf dem schlaufon ist mir das zu doof… im büro küsse ich fast meinen arbeitsplatz… aber ich bin ja zum arbeiten da und nicht zum im internet surfen… also hilft mir das eigentlich auch nicht weiter… abends halte ich mich mit schlaufon und DVDs über wasser… 

samstag: … ich bin um viertel nach 8 wach… eigentlich geht's dann mit kaffee in milch und surfen im internet weiter… gut, fällt aus wegen bodennebel, der kaffee in milch schmeckt auch irgendwie anders… komisch… der ehemann und ich sitzen in der küche, da haben wir einen fernseher mit DVBT antenne… ich fühle mich fast vollständig, ich kann die nachrichten gucken … ;-) … der ehemann verschwindet zur arbeit, ich fahre fahrrad… und mache einige besorgungen… unter anderem eine zeitschrift, für die brauche ich kein internetz… es sei denn, irgendwo steht ein fremdwort… inzwische surfe ich im schlaufon mit reduziertem datenvolumen… bald ist es ganz aus mit mir und der außenwelt… den nachmittag halte ich mich mit 5 folgen "willkommen im leben" und "pushing daisies" über wasser… am abend kommt der ehemann, der sich gleich zum musikhören im arbeitszimmer verzieht… später erscheint er nochmal kurz, um in der küche das aktuelle sportstudio zu gucken… mir ist's recht, ich finde grade sehr gefallen an "pushing daisies" … 

sonntag: … wir schlafen bis 20 minuten nach 10 … ups… aber das hat ja mit dem nicht vorhandenen telefon/internet/fernsehen nichts zu tun.. in der küche kann ich "vier hochzeiten und eine traumreise" gucken, DVBT antenne sei dank… von RTL werden wir verschohnt, den sender können wir analog nicht mehr empfangen… wir bereiten das mittagessen vor und schauen  nebenbei tagesschau… leider weiß ich - in ermangelung von vip.de, viply.de, bild.de und eonline.com nicht, was in der welt der schönen und reichen vor sich geht.. aber ich werde es schon noch herausfinden… zur not muß ich mit dem schlaufon bei mama anrufen, die wird's wissen … der holde ehemann und ich gucken gemeinsam "im sumpf des verbrechens" auf bluray, den ich samstag käuflich erworben habe… bedingt durch nachtschicht schläft der herr ab 15 uhr vor und ich vergnüge mich mit "lost in austen"… geht immer … und auch ich fühle mich mr. darcy inzwischen so nah, dass ich ihn greifen kann… und auch ich phantasiere hin und wieder von einem mann - im idealfall meinem eigenen - der patschnass in einem flachen teich steht… aber das gehört hier nicht hin… wahrscheinlich schlägt mir die abwesenheit des internets inzwischen aufs hirn… nur um das gefühl der tasten unter meinen fingerkuppen nicht zu verlieren, blogge ich unfassbare vier beiträge für zwei blogs vor… bildbearbeitung etc. pp. funzt natürlich nicht und auch an der übertragung der fotos auf dem schlaufon zum airbook scheitere ich kläglich… muß ich wohl mal das kabel suchen, noch ist nicht alles verloren… am abend kommt endlich mal wieder ein aktueller tatort… tja, leider findet der ohne mich statt, den mit fernsehn gucken oder gar stream ist ja essig heute… also weiter mit "lost in austen"… mr. darcy entsteigt wie kein anderer diesem teich … ich krieg wallungen… nebenbei nagel ich, was das zeug hält… wie gut, dass ich dafür offline sein kann… 

montag: … große freude, als ich einen computer vor mir habe, der mir das tor zur welt öffnet... leider bin ich inzwischen so schlecht gelaunt, weil ich meinen morgentlichen "rundgang" durchs internetz immer noch nicht durchführen konnte, dass ich wenig spaß an der arbeit habe... und an dem internetfähigen computer schon garnicht... gnarf... abends zum feierabend der obligatorische anruf zuhause "... der teilnehmer ist derzeit leider nicht erreichbar... "... funzt dann ja wohl immer noch nicht... und vor diese wahrheit stellt mich dann auch der ehemann, als ich zuhause eintreffe... zur feier des tages gönne ich mir zum gefühlten 58. mal "stolz und vorurteil" und sabber mr. darcy an... warum wird keira knightly eigentlich so entsetzlich weich gezeichnet, die ist doch gut in schuß... egal, morgen ist ein neuer tag... 

... dienstag: ... ihr werdet es euch denken können; kaffee mit milch aber ohne bild.de ... langsam werde ich ziegig... kaum auf der arbeit angekommen, schreibe ich eine bitterböse email an kabeldeutschland, die erstmal ungeöffnet retour kommt... zweiter anlauf über die homepage des anbieters... ich setze eine frist bis 16 uhr oder es setzt was... den rest des arbeitstages verdränge ich die problematik... nach dem feierabend whatsapp vom ehemann: ob wir was zu essen bestellen wollen... hm, sein datenvolumen ist wohl noch nicht erschöpft, bei mir geht auf jeden fall nichts mehr... aus reinem reflex wähle ich die telefonnummer... und es klingelt... OMG ... der ehemann meldet sich völlig verdutzt ... ist unsere welt etwa wieder rund? ... ich parke den kleinwagen und checke das kabel... und jaaaaaaa: es ist gemufft... schon an der eingangstür empfängt mich der holde ehemann mit dem ipad mini in der hand und strahlt über das ganze gesicht; unser leben ist wieder lebenswert... und jetzt erstmal pizza bestellen... 

... mein tip an euch: paßt immer schön auf euer kabel auf und wenn ihm mal was passiert: sucht euch jemanden, der es zeitnah muffen kann... ohne all die bekannten annehmlichkeiten von www, telefon und fernsehn ist das leben zwar lebenswert ... aber mit... eben noch ein kleines bißchen mehr ... 

... umärmelungen ... 
... pupsie* ...

Kommentare:

  1. Also zigmal am Wochenende Mr. Darcy zu sehen, reißt es ja zumindest ansatzweise wieder raus! Aber ansonsten wurde mir gerade schonungslos klar gemacht wie abhängig ich vom Internet bin :-D
    Du hast mein vollstes Mitgefühl!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich hatte sogar schon darüber nachgedacht, das buch zu lesen - ich besitze die gesammelten werke von jane austen in buchform - ... aber gucken ist dann doch irgendwie besser und ja: unfassbar, wie abhängig man doch ist... ich trink jetzt rotwein und zelebriere das internet... yay...

      Löschen
  2. Ich habe mich auch schon oft gefragt, was ich eigentlich früher ohne Internet gemacht habe... Bei uns waren mal zwei Tage lang Reparaturen und nix ging, da war ich völlig neben der Spur! Zum Glück haben wir hier Satellitenfernsehen ;-) Und das Telefon hat mit dem Internet nicht viel zu tun - ISDN-Leitung fürs Telefon, Glasfaserkabel (das hat sich unser Dorf geleistet) fürs Internet. So dürfte bei uns wenigstens nie alles gleichzeitig ausfallen.

    Schön, dass du wieder da bist!!!

    AntwortenLöschen
  3. Jippieee .. da biste ja wieder ... habe mein tägliches Lesen und schmunzeln seeehr vermisst ..


    ja,ja die Technik... hat uns fest im Griff *grins*
    (Was wäre ich ohne mein Lumia *♥♥* )

    Wir sind alles Abhängige *grins*

    AntwortenLöschen

... und was hast DU zu sagen??? ...