Dienstag, 9. Dezember 2014

... welcome to my face... projekt hackfresse teil drölfzig ...

... do you remember... vor einiger zeit - realistisch betrachtet vor über einem jahr - habe ich mal zwei beiträge zu meiner "pickelfresse" verfaßt ... zum auffrischen der erinnerung - wir werden ja alle nicht jünger - hier teil 1 und teil 2 ... bekanntermaßen sind ja aller guten dinge drei, also heute mal ein bericht über den derzeitigen stand der dinge in meinem gesicht... welcome to ma face - um mal die von mir so verehrte dani zu zitieren... - ...

... japp, SO sieht die pickelfresse aktuell aus...


... und so vor gut 7 monaten... 


... ich vermute, man kann den unterschied recht gut erkennen... schockierend, oder? ... aber was ist passiert? ... also: als der mitbewohnerehemann und ich im april/mai in californien waren, sah meine haut ganz ganz fürchterlich aus...  wie oben auf dem foto - gemacht bei bombenwetter im zoo von san diego - kaum zu übersehen... eigentlich erstaunlich, behauptet man doch, dass grade sonne - in maßen - förderlich ist und die haut eher weniger zu unreinheiten neigt... tja, bei mir war eher das gegenteil der fall; ich blühte wie ein tulpenfeld und fühlte mich beim blick in den spiegel wie zu meinen besten zeiten in der pubertät... wobei ich - nur mal so am rande bemerkt - da nie so viele hautunreinheiten hatte wie eben in diesem jahr... nun gut, ich resegnierte; die von mir praktizierte pflegeroutine oder der entsprechende erfolg waren offenbar nur ein kurzes strohfeuer und keine langfristige lösung... ich habe dann also erstmal die flinte ins korn geschmissen und mir ins gesicht geschmiert, was halt so kam.. und dann habe ich irgendwo in den tiefen des www von einer serie aus dem hause avène gelesen, die grade bei "älterer" haut (hallo? ich bin 43... natürlich zählt meine haut zu "alt"... ) mit hautunreinheiten und zu akne neigender haut empfohlen wurde... also wagte ich das experiment und bestellte mir zunächst die triAcneal ... 


... ich wollte diese creme als nachtpflege nutzen und tat das auch für gut 14 tage... und war überrascht, was ich damit für einen erfolg erzielte... rötungen verschwanden, die haut sah frischer aus und auch die entzündungen heilten schneller ab als gewöhnlich ... also auch reinigung, tonic und tagespflege organisiert... 


... mein fazit, nachdem ich die serie seit rund 3 monaten verwende: nein, meine pickel sind nicht vollends verschwunden, ich habe nach wie vor hier und da hautunreinheiten, grade im bereich der t-zone auf der stirn und im kinnbereich... dennoch sehe ich eine verbesserung... das hautbild an sich sieht sehr viel feiner aus, die poren sind kleiner und die haut sind allgemein gesünder aus... das tonic und die beiden cremes habe ich bereits einmal nachgekauft und werde der serie - bis auf weiteres - auch treu bleiben ... meine routine - abends und morgens reinigung, anschließend klären mit dem tonic und abschließend eine pflege - werde ich beibehalten und fahre glaube ich ganz gut damit... bleibt abzuwarten, wie sich die produkte im langzeittest bewähren... 

... von mir eine absolute empfehlung für alle damen mit "reiferer" haut - denn realistisch betrachtet ist alles, was über 30 jahre alt ist, als "reif" zu bezeichnen ... - die mit unreinheiten zu kämpfen haben... befragt unbedingt den avene apotheker eures vertrauens, ich habe mit einem ungemein kompetenten jungen mann in meiner haus- und hofapotheke gesprochen, der mich bestärkt hat, die serie zu verwenden... 

... umärmelungen ... 
... pupsie* 

1 Kommentar:

  1. Das klingt gut. Und auch ich zähle zu den "reiferen" Hautkämpferinnen. ;) Ich kann dir auch das wundervolle Gesichtsöl von Pai Skincare empfehlen, das bringt meine Haut immer wieder in die Balance (wobei Balance bei mir zwar weiche und angenehme Haut, aber nicht frei von kleinen Unreinheiten oder Pickelchen bedeutet). :P

    LG Lotte

    AntwortenLöschen

... und was hast DU zu sagen??? ...