Donnerstag, 7. Januar 2016

... [... pupsie sinniert...] ... sind hier denn alle verrückt geworden... ???

... wer mich genauer kennt, der weiß, dass ich in vielen dingen nicht die hellste kerze auf dem leuchter bin... ich meine das jetzt weniger auf meinen intellekt bezogen, sondern vielmehr darauf, dass ich mich wegen meinem häufig vorhandenen gefährlichen halbwissen in gewisse dinge nicht einmischen bzw. äußern möchte... politik beispielsweise ist ein thema, mit dem ich mich nur oberflächlich beschäftige... ich komme meiner wahlpflicht nach und verfolge mehr oder weniger aufmerksam die nachrichten... was ich nicht verstehe, lasse ich mir vom mitbewohnerehemann erklären... der interessiert sich da nämlich im gegensatz zu mir sehr für und liest nach, was er nicht versteht ... und das kann er mir dann ja weitergeben bzw. so erklären, dass auch mein nagellackbenebeltes hirn es kapiert...

... natürlich ist es nicht so, dass mich nicht interessiert, was in der welt geschieht... natürlich bekomme ich aktuelle meldungen mit und mache mir zu dem einen oder anderen auch meine gedanken... ich rede aber nicht darüber... also öffentlich ... auf facebook... unter meinem klarnamen... und mache mich damit zum klapskopf der nation... 

... bereits im vergangenen jahr habe ich einen ähnlichen post wie diesen angefangen, dann aber wieder verworfen... da war grade die germanwings maschine abgestürzt und ein allseits bekanntes revolverblättchen druckte foto und klarnamen des - seinerzeit noch - mutmaßlich verantwortlichen co-piloten ab... mir stockte der atem... wie konnten die nur... viel erschreckender seinerzeit für mich war allerdings dann das echo der bevölkerung... augenscheinlich hatte eine ganze nation mit in dem abgestürzten flugzeug gesessen, denn so ziemlich JEDER wußte plötzlich etwas zu diesem schrecklichen unglück zu sagen... über die psyche des täters, über die letzten sekunden der passagiere und über den sinn und unsinn von flugsicherheit im allgemeinen und im besonderen... schon da war ich fassungslos ob der engstirnigkeit und dummheit meiner mitmenschen... 

... es wurde sommer und eine flut an flüchtlingen kam in unser land... viele schafften den weg nicht; ertranken bei dem versuch, in einem völlig fremden land ein neues, hoffentlich besseres und vorallem friedlicheres leben zu führen... und damit nahm das unglück seinen lauf... kein tag verging, an dem nicht irgendwo in einem sozialen netzwerk irgendein vollhonk seine rechtslastige meinung zum thema zuwanderung und asylpolitik öffentlich machte... ich bin für die meinungsfreiheit, ich sage ja auch was ich denke... aber es gibt eben themen - ich deutete es oben bereits an - zu denen ich nichts sage, weil ich eben nicht alle seiten der geschichte kenne... viele würden gut daran tun, sich mir anzuschließen und nicht einfach das nachzuplappern, was man zwischen stullen schmieren und schuhe zubinden im radio hört oder was man im bus so aufschnappt ... grade das thema politik ist meiner meinung nach eines, dass nicht mit ja oder nein, schwarz oder weiß zu erklären ist... viele vorgänge kann man meiner meinung nach nicht aufgrund einer kurzen radio- oder nachrichtenmeldung vollends beurteilen und sollte sich vielleicht einfach mal die mühe machen, genauer zu recherchieren... 

... in der silvesternacht  kam es in köln auf dem bahnhofsplatz zu ausschreitungen, straftaten und übergriffen auf frauen... und jetzt macht sich der wahnsinn in seiner vollen hässlichkeit breit... ich selber mußte mir erstmal vom MBE erklären lassen, WAS da überhaupt los war... und selbst der wußte es nicht so wirklich, weil es da seitens der nachrichtenagenturen wirklich die unterschiedlichsten meldungen gibt... geht es aber nach der nation, so ist a) erstmal per se angela merkel an ALLEM schuld (... also auch, wenn der sprößling ne 5 in der mathearbeit geschrieben hat... gleich mal schöööön bei angie anrufen und die zusammenkacken... ) ... b) sind unsere frauen nicht mehr sicher... also nein, dass ist so nicht richtig: gefährdet sind nur die, die jung und hübsch sind ... alles über 23 mit kleidergröße 42+ und rausgewachsenem haaransatz ist nicht gefährdet, keine panik ... und c) ... ich wiederhole mich - ist angie schuld - und dann natürlich noch der böse ausländer, bei dem ich mir zwar grade erst den besten döner meines lebens abgeholt habe, der aber ansonsten ein kapitalverbrecher ist und dem ich nicht weiter traue, als ich ihn werfen kann, weil er ja nicht müller-meier-schulze heißt ... 

... ich will jetzt garnicht weiter auf die vorkommnisse an sich eingehen, denn dazu fehlt mir einfach zuviel an information und das was man in den medien hört und liest ist einfach zu widersprüchlich und ungenau... worum es mir hier geht ist das echo der nation und wie mit dem ereignis umgegangen wird... da wird pauschalisiert, verallgemeinert und vorverurteilt, was das zeug hält... jeder weiß es besser, war dabei oder kennt zumindest einen, der wiederum einen kennt, der einen freund hat, der einen kennt, dessen cousine jemanden gesprochen hat, der wiederum mit einer person kontakt hatte, die köln tatsächlich auf der landkarte gefunden hat... ihr versteht, wie ich das meine, oder? ... was dem faß meiner meinung nach aber den boden ausschlägt und mich wirklich wütend macht: da werden in den "sozialen" netzwerken menschen angefeindet, die zu den vorkommnissen ihre sicht der dinge schildern... weil sie tatsächlich vor ort waren... also nicht direkt im gemenge, aber eben am HBF in köln ... und die eben ihre sicht der dinge schildern ... also nix da mit südländern - entschuldigung: asylanten, weil die sind ja schuld an der misere... und angie war ja auch mittendrin, bitte bloß nicht vergessen - die grabbeln und fummeln und klauen, sondern eben genau das gegenteil; die hilfsbereit sind und helfen... und eben diese person, die live vor ort war, wird dann beschimpft als lügnerin und bezahlter schreiberling der "lügenpresse" und - und das ist ja das schlimmste von allen - persönlich beschimpft und diffamiert... da fragt man sich dann schon als normal denkender mensch: ist es etwa nicht genauso mißbrauch, jemanden persönlich zu beleidigen und zu diffamieren... ist nur körperliche gewalt auch wirklich ernstzunehmende gewalt und alles andere nur ein kavaliersdelikt, dass nicht weiter ins gewicht fällt??? ... sag mal, merkt die nation es eigentlich noch??? ... da wird eine frau beschimpft mit den worten "... wenn ich mir dein profilbild so angucke, dich hätte da sicherlich sowie niemand angefaßt ..." und findet das dann garnicht mal so schlimm??? ... da möchte ich doch echt mal kotzen... aber immer sind die anderen schuld und man selber macht immer alles richtig oder was? ... wird da nicht mit zweierlei maß gemessen??? und überhaupt: wer hat um eure meinung gebeten? wenn ihr nichts zu sagen habt, dann sagt doch einfach mal nichts... verletzende, beleidigende und dazu noch saudämliche kommentare braucht kein mensch!!! und mit verlaub: DAS macht keinen von euch besser als diejenigen, die frauen tätlich angreifen und ihnen das leben schwer machen... und dann auch noch in der anonymität des WWW ... schämen sollten sich diese leute, männer wie frauen... letztere halten da mit ihrer meinung nämlich auch nicht hinterm berg und es ist ja bekannt, dass das weibliche geschlecht gerne mal austeilt... und zwar ordentlich und zwar so, dass es weh tut... nicht körperlich, aber psychisch... 

... ja, es geht hier um ein sehr sensibles thema und ich hab da sicherlich keine patentlösung für alle probleme dieser welt oder unseres landes... mit nichten... !!! ... nichts desto trotz möchte ich folgendes sagen: wer unser land besser regieren kann, als die derzeitige regierung, der möge sich doch bitte einer partei anschließen oder parteilos sein glück versuchen... und sich der sache annehmen... und für ein offizielles amt kandidieren ... alles weitere wird sich dann finden ... immer nur meckern und pöbeln und einer einzelnen person die schuld geben... nee, also das wird sicherlich nichts ändern... da muß man dann schonmal selber den arsch hochkriegen und machen... und glaubt mir: einer partei zu folgen, die offenkundig einer bestimmten glaubens- oder stammesgruppe die schuld für alle unsere "probleme" gibt erscheint mir auch nicht als wirklich klug... und mal ehrlich: sind wir denn wirklich ein volk von lemmingen, die nicht rechts oder links gucken und einfach nur das nachbrabbeln, was ein hirnloser depp ihnen vorbetet... mantraartig... immer wieder??? wenn das so ist... dann gute nacht... und hier zitiere ich jetzt mal einen von mir in der art häufig in den letzten monaten gelesen satz: "... ich will nicht wissen, wie es hier in 3 jahren aussieht, wenn das so weitergeht... " ... ganz ehrlich: ich auch nicht... und ich habe hier weniger angst vor den fremdländischen menschen, die zu uns ins land kommen und unterschlupf suchen, als vielmehr vor den "ureinwohnern"... die hier bereits wohnen... also den bundesbürgern!!! 

... amen ... 

... pupsie ... 

Kommentare:

  1. Also....ich stimme dir mit jedem deiner Worte KOMPLETT zu!Du sprichst mir wirklich aus der Seele!Eine ähnliche Bemerkung über eine Frau "an die sowieso keiner rangeht"musste ich gestern auf FB lesen.Es schrieb ein Kollege meines Mannes-ich war sowas von entsetzt!Gut das man manche Menschen in solchen Situationen wirklich erkennt und dann weiß wo man dran ist!Du hast toll geschrieben,danke !
    lg Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... vielen dank... ich glaube, man muß tatsächlich konsequent sein und sich von solch dummen menschen trennen und sei es nur, sie aus der FB freundesliste zu kicken...

      Löschen
  2. Antworten
    1. ... danke liebes, ich weiß das sehr zu schätzen ...

      Löschen
  3. Ich muss sagen bei dem ganzen bleibt mir einfach nur noch die Spucke weg. Ich bin vielleicht nicht oft sprachlos, aber das macht mich so traurig :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ich weiß genau, was du meinst; es fehlen einem einfach die worte... :-(

      Löschen
  4. Da gibt es für mich nur eins Daumen Hoch

    AntwortenLöschen
  5. Schon eigenartig und irgendwie doch schön (obwohl wir aufgrund Lacksereien nur mal kurz vor etwa einem Jahr miteinander zu tun hatten), dass du hier fast exakt meine Gedankengänge, die mich seit Tagen beschäftigen, beunruhigen und ja, auch quälen, genau so hier aufschreibst. Ich lebe, was soziale Medien angeht, oftmals etwas hinter dem Mond, habe keinen Blog, bin nicht bei Insta und Twitter und whatever (aus ganz verschiedenen Gründen), sondern habe lediglich einen oft auch vernachlässigten Facebookaccount, der auf privat gestellt ist. Wird zumindest da behauptet, dass er es wäre. Und auch da bin ich (v.a. bei eigenen Kommentaren unter entsprechende Artikel) immer inaktiver, was politisches oder zeitgeschichtliches Geschehen usw. anbelangt. Weil es mich immer mehr anwidert und richtig erschreckt, was ich als eben meist stiller Leser in verschiedenen Medien zu lesen kriege, diese Diffamierungen, diese Unerschrockenheit, andauernd unter die Gürtellinie zu gehen, diese um sich greifende Unart/Abart, jeden außer sich selbst für alles Mögliche und vor allem für sein eigenes verkacktes Schicksal verantwortlich zu machen und nicht nach links und rechts zu gucken, selbst in Kommentaren der "seriöseren" Medien wie der Süddeutschen Zeitung, der Zeit oder Deutschlandradio Kultur. Denn wenn ich weiter kommentieren würde, müsste ich auch weiter die Reaktionen lesen und würde mich mit respektlosen, menschenfeindlichen Äußerungen herumschlagen müssen, was zu nichts führt. Vielen Menschen, mit denen ich zu tun habe, geht es genauso und immer mehr ziehen sich wieder komplett ins Private zurück. Ich äußere mich gerne und habe real life-Diskussionen mit Freunden, Bekannten oder halbwegs Wildfremden, wenn ich meine, dass ich etwas zu sagen habe bzw. mich genügend informiert fühle. Die Inhalte deines Beitrages habe ich quasi 1:1 am Dienstag mit meinen Lieblingsmenschinnen in echt durchüberlegt, so gut wir konnten. Und das war, obwohl und weil auch gerade weil wir unterschiedlich denken (aber eben auch denken und zugeben, wenn wir Informationslücken haben) viel echter als in unsäglichen Kommentaren zu wühlen, was auch gerade Köln betrifft. By the way stand heute (!!) in unserer Lokalpresse, dass es auch in meiner Stadt Angriffe gegeben haben soll. Das machte mich auch ein bisschen grübeln - in verschiedene Richtungen. Wenn ich mich ungenügend informiert fühle, lasse ich es besser sein Thesen aufzustellen oder nehme mir die Zeit darüber nachzudenken, da ich leider auch nicht die superschnelle Denkerin oder Schreiberin bin, die ich gerne wäre. Ich bin sicher kein Gutmensch (welch Schimpfwort!), sehe vieles kritisch, bin aber in meinen politischen und ethischen Ansichten meist eindeutig (ich komme aus Bayern - oft eher schwierig, was Politik und die Lebensweise betrifft, aber das ist ja im restlichen Bundesgebiet bekannt und wird zu Recht zumindest belächelt). Aufgrund meiner Arbeit habe ich mit Menschen jeglicher Couleur, Herkunft, Religion und jeglichen Aufenthaltsstatus usw. zu tun und das richtig nahe, ich kriege Schicksale hautnah mit (ich bin Lehrerin an einer Annähernd-Brennpunktschule in einer bayerischen Großstadt). Das macht einen oft grübeln und lässt Überlegungen, ob nun der Schal zum Lack passt, in den Hintergrund treten. Und dann wieder denkt man doch darüber nach, um nicht komplett abzudrehen. Und deswegen wiederum lese ich deinen Blog, las ich die Queens und gucke mir ab und an an, was du auf Instagram so veröffentlichst :)
    In diesem Sinne danke ich dir innigst für genau diesen Post im Besonderen und deine übrigen, oft inspirierenden Post im Allgemeinen! Triff bitte weiter genau den Punkt!
    Und: wenn dir das zu lang ist für einen Kommentar, dann lösch ihn einfach bitte, denn schließlich ist das dein Blog, auf dem du sinnierst und nicht ich.
    Beste Grüße
    Moni
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... liebste moni... viiiielen dank für deinen kommentar, der mir schon vor dem ersten kaffee in milch gänsehaut beschert hat... ich bin überwältigt von dem feedback, dass ich zu diesem blogpost erfahre und bin einmal mehr dankbar und glücklich, dass ich offenbar die richtigen menschen in meinem kleinen kreis habe... danke dafür ... und ansonsten: du darfst hier jederzeit einen endlos-kommentar schreiben... dann weiß ich, dass ich hier alles richtig mache... ;-) ... fühl dich geherzt und gedrückt... !!!

      Löschen
  6. Daumen hoch für deinen Mut, dich zu so einem "schwierigen" Thema zu äußern! Auch ich habe meine FB-Liste in den letzten Tagen um einige "Freunde" reduzieren müssen, weil ich mit deren, nennen wir es mal Gedankengut, nicht d'accord war/bin.
    Als ich von den Vorkommnissen gelesen habe, musste ich erst mal meine Schwester anrufen, befand sie sich zum gegebenen Zeitpunkt schließlich auch in Köln. Gott sei Dank hat sie von alledem nur am Rande etwas mitbekommen, da sie mit dem Auto unterwegs war.
    Ernsthaft, du sprichst mir mit dem Text aus der Seele!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... du wirst lachen: ich war tatsächlich unentschlossen, mich zu diesem schwierigen thema tatsächlich hier zu äußern... an den reaktionen merke ich aber, dass es richtig war... und ich freue mich unendlich über eure zustimmung... danke liebes... :-)

      Löschen

... und was hast DU zu sagen??? ...