Montag, 29. Februar 2016

[... tragic monday... ] ... lady in black - astor quick & shine ...

... ich sollte nicht so oft frühstücken gehen... weil ich dann anschließend in der regel noch mit meiner weiblichen begleitung durch die stadt schlendere ... und es kommt vor, dass wir dann sogar in einer drogerie landen... so auch vor einer woche, da begab es sich nämlich, dass wir nach rührei und pan cakes einen rossmann heimsuchten... und da gab es grade 20 % auf astor... und anders kann ich mir auch nicht erklären, dass der heutige kandidat bei mir ein neues heim fand... lady in black von astor aus der quick & shine 45 sekunden serie... 




... die lady in black ist meiner meinung nach eher eine lady in anthrazit, aber wir wollen hier nicht päpstlicher sein als der papst, denn: das ding ist dunkel... fast schwarz ... metallisch ... mit einem unauffälligen multicolor-glitter durchzogen... und somit definitiv mein beuteschema... 




... ich habe lange keinen lack mehr von astor gekauft, wurde mir doch mal von irgendjemandem - ich hab vergessen von wem - gepredigt, dass lacke aus der drogerie pfuibäh sind und ich mal lieber viel geld für nen guten lack investieren sollte... ich hab's ja aber auch... ;-) .. aber manchmal bin auch ich ein sparfuchs und wenn dann auch noch 20 % drauf steht... dann darf auch jemand aus dem rossmann mit zu mir nach hause... aber was kann die lady in black denn jetzt en detail... also; der pinsel ist schonmal klasse... schön breit, an den ecken abgerundet und somit eigentlich garant für eine perfekte maniküre... der lack selber ist wachsweich und sehr gut pigmentiert... was im resultat bedeutet, dass  er sich sehr gut auftragen und auf dem nagel verteilen läßt... und jetzt kommt das aber, denn: wie der name schon sagt, soll der lack in 45 sekunden trocken sein ... und das schlägt sich dann offenbar in der rezeptur nieder, denn ich beobachte, dass ich - wenn ich zum beispiel ein bißchen nachbessern muß und ein zweites mal während eines lackiervorganges an einer stelle vorbeitusche - den bereits auf dem nagel befindlichen lack leicht verschmiere und sich sogar fäden ziehen... nicht so schön... also lackiere ich - obwohl eigentlich nicht nötig - eine zweite schicht und lerne aus meinen fehlern von runde eins und lackiere zusätzlich eine dicke, feuchte schicht... und damit ist dann auch wieder alles gut und ich bin rundum zufrieden mit dem, was ich da sehe... auch wenn es nicht wirklich black ist und die in der flasche deutlich sichtbaren multicolorglitterpartikelchen auf dem nagel gänzlich im nirvana verschwinden... 



... mein fazit: lady in black ist ein solider lack, wenn man denn seine tücken kennt und zügig nass in nass lackiert... der farbton selber ist klassisch schön, schade dass der schimmer unter den tisch fällt, aber das passiert ja bei dior auch... ist also verschmerzbar... die schwatte lady mit ihren 8 ml findet ihr im standardsortiment bei astor für rund 4 euronen... kann man mal so kaufen, find ich ... 

.. pupsie* 

... p.s. die zittrigen bilder bittet sie zu entschuldigen und richtig fesch lackiert hab ich da aber auch nicht... shame on me... :-( ... 

1 Kommentar:

  1. 20%? Ich will SOFORT einkaufen gehen, der sieht nämlich superduper aus find ich. Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen

... und was hast DU zu sagen??? ...